Das Baubrett - Aktuelle Bauprojekte-

Ein Baubrett, steht es nicht sinnbildlich für die vielen Träume und Pläne eines Modellbauers? So soll es auch hier sein. Flugzeuge oder artverwandte Projekte werden ja meist kurz vor ihren Erstflügen abgelichtet. Aber gibt es davor nicht schon interessante Baustudien und Detaillösungen zu veröffentlichen? Das sollte hier geschehen. Eine hilfreiche Hilfskonstruktion als Bauhilfe gelungen?
Rauf auf das "Baubrett" und ab ins Internet!


Verfügbare Bauberichte:

  • Focke Wulf FW 190 D-9   -Ein Aircombat-Modell von Tista Modellbau-



    Elektrostick - methylisiert!


    Hier will ich durch einige kommentierte Bilder die Geschichte eines kleinen Fliegers schildern, der sich dem Trend der letzten Jahre entgegengestellt hat, indem er sich nicht vom Verbrennermodell zum Elektroflieger umwandeln mußte, sondern genau anders herum.

    Elektrostick vom spanischen Hersteller Modelhob geriet mir durch irgendeine mittlerweile vergessene Transaktion in die Hände. Sah nett, aber filigran aus.Stefan mit der fertigen M-Stick
    Und dann diesen schweren Akku im Bauch und vielleicht einen hochgepuschten Billigmotor vorne dran? Wie gut muß so ein Teil mit einem leistungsfähigen Verbrennungsmotor fliegen, dachte ich mir.
    Als Ersatz für ein Foto - Bauzeichnung!

    Also die Baubeschreibung studiert, die eine oder andere kleine Konstruktionsänderung vorgenommen.
    Alles hauchdünn, 1,5er Balsa!

    Ein Problem stellte der nicht eingeplante Tank für das Modell dar. Kein Platz dort, wo nur eine kleine Schaltplatine für den E-Motor vorgesehen war.

    Es gibt fast für jedes Problem eine Lösung, in diesem Fall ein Minitank für ein Auto, glaube ich.

    Hier geht's eng zu

    Alle Einbaukomponeneten wurden so plaziert, daß sich dadurch die empfohlene Schwerpunktlage ergab.

    Mit roter und weißer Folie sah dann mein Stick fast so aus wie die vielen anderen, nur eben kleiner.Fast flugbereit, der Akku liegt im Zwischenboden

    Sieht richtig sportlich aus, der Kleine!
    Raus auf den Platz und ab in sein Element. Fliegerisch kein großes Problem, wendig und mit guter Steigleistung. Der 1,76er Verbrenner leerte leider den arg kleinen Tank dann doch innerhalb von ca. 5-6 Minuten.
    Ein wenig kurz für diesen Flugspaß. Und nicht zu weit weg vom Platz: bei der geringen Gesamtmasse des Flugzeugs geht es nach dem Motorstillstand bei erheblich verringerter Fluggeschwindigkeit schnell in Richtung Boden. Zur Nachahmung empfohlen! HaEm